Endlich haben SRF, ARD und ORF das Kätzchen aus dem Sack gelassen: Das neue Traum-Moderatorenpaar für den Musikantenstadl heisst Francine Jordi (37, CH) und Alexander Mazza (42, D). Somit ist die österreichische Herrschaft beim Erfolgsformat Geschichte. Das Duo tritt in dicke Fussstapfen: Stadl-Vater Karl Moik und dessen Nachfolger Andy Borg rockten die Hütte bis der Stützstrumpf schnalzte. Borg wird zwangsausgemustert, um den Stadl zu «verjüngen». Am 27. Juni wird der nach wie vor beliebte Schlagerzampano letztmals seine Fans beglücken. Die Farewell-Andy-Abschiedssause wird im kroatischen Pula über die Bühne gehen.

Klar, die Jordi, das so gepriesene «Schlagerschätzchen», ist eine gute Wahl: Sie hatte schon viele Gastauftritte im Stadl und beweist Jahr für Jahr in der Weihnachtszeit auf Gut Aiderbichl ihr gutes Händchen im Umgang mit bemitleidenswerten Kreaturen. Francine ist was fürs Herz und auch fürs Auge.  Jööö, soo schön.

 

Achtung: nicht Helene Fischer!
YouTube Preview Image