Als Schweizer ein Skirennen beim ORF schauen, beim Staatssender unserer ärgsten Konkurrenten, ist eigentlich undenkbar. Ein Österreicher aber schafft es, aus uns Eidgenossen «Fremdseher» zu machen: Co-Kommentator und Ex-Skirennfahrer Armin Assinger (49). Seine Sprüche sind Kult, nicht nur bei unseren Nachbarn. Mit seinen Kommentaren in breitem Kärtner-Dialekt wird jede Fahrt zum sprachlichen Ereignis: Etwa wenn er Antoine Dénériaz bei der Olympia-Abfahrt 2006 einer «gesengte Sau» nennt oder Didier Cuches legendäre Siegfahrt 2011 in Kitzbühel mit einem trockenen «jetzt spinnt er komplett» begleitet.

Assinger-Videos bei der SZ, unbedingt (mindestens) das erste ansehen

YouTube Preview Image