Gemeinsames Thema im Tatort und Club
„Die Eltern müssen ihr Kind annehmen wie es ist“. Heisst es im Trailer vom Schweizer Fernsehen. Das ist jedoch nur die eine Seite. Die andere Seite ist, dass die Gesellschaft eine klare Geschlechtszuweisung erwartet. Wie heisst euer Kind? Andrea. Ist es ein Mädchen oder ein Junge? Was ist, wenn wir darauf keine eindeutige Antwort haben? Dieser Frage geht der Club am nächsten Dienstag nach. Beim neuen Schweizer «Tatort» Skalpell, der am Pfingstmontag nach 20 Uhr auf SF1, ARD und ORF2 zu sehen ist, spielt die Thematik eine wichtige Rolle.

Moderatorin Karin Frei meinte denn auch am letzten Dienstag an der Filmpremiere des neuen «Tatorts» Skalpell in Luzern, dass es nicht einfach sei, Diskussionspartner für die Sendung zu finden. Vor allem die Ärzteseite sei schwierig vor die Kamera zu bekommen. Ist wohl deshalb die Seite vom SRF zum Club noch leer?

Urs Bühler, der das Drehbuch für den «Tatort» Skalpell schrieb, meinte dazu, von Karin Frei befragt, er habe nur im Internet recherchiert für sein Drehbuch. Im persönlichen Gespräch mit mir vertrat er weiter die Meinung, dass man aus persönlicher Betroffenheit keinen guten Text schreiben könne. Da waren wir gar nicht gleicher Meinung. Das hätte eine spannende Diskussion werden können, aber dazu braucht es mindestens zwei diskussionsbereite Menschen.

Ich hoffe, Karin Frei und das Team vom Club haben inzwischen Betroffene als Gesprächspartner gefunden! Das verspricht eine spannende Sendung zu werden und ich werde mir die Diskussion sicher anhören.

Der Club, SF1, Dienstag, 22.05., 22:20 Uhr bis 23:45 Uhr mit Karin Frei
Wiederholungen
Mittwoch 23.05., SF1, 01:35 Uhr
Donnerstag, 24.5., SF1, 03:55 Uhr und SFinfo 12:40 Uhr
Samstag, 26.05., SF1, 14:05 Uhr

Erstausstrahlung «Tatort» Skalpell
SF1, 28. Mai 2012, 20:05 Uhr, (Staffel 1, Folge 839), Schweizerdeutsch
ARD, 28. Mai 2012, 20:15 Uhr, Hochdeutsch synchronisiert
ORF2, 28. Mai 2012, 20:15 Uhr, Hochdeutsch synchronisiert