Leider kam ich dieses Jahr nicht wirklich zum Bloggen über „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Das Rennen um die Dschungelkrone ist so gut wie gelaufen: Mehr Sympathien als Tante „so suubbaa“ Brigidde kann keiner der Übriggebliebenen auf sich vereinigen. Apropos vereinigen: Micaela hätte ebenfalls die Krone verdient, und zwar mit Höflichkeit, überzeugend abgelegten Prüfungen, wie z.B. der härtesten Prüfung von allen, und allen, die noch kommen: der Tempel des Todes (in der Höhle mit dem flatulierenden Ailton), und gezielt eingesetztem Schweigen und Freundlichkeit. Aber durch ihren Dauerexhibitionismus vergrault sie sich natürlich auch ein paar Fans. Schade. Obwohl, ein paar Fans, die nur auf Äusserlichkeiten stehen, kommen ja dafür wieder dazu. Ich mag Micaela für ihre Haltung und ihre Klugheit, die u.a. darin besteht, lieber mal nichts zu sagen, als etwas dummes. Chapeau!

Brigitte „Was geht los darein“ Nielsen ist das, was man in Fachkreisen ein Wooo0-Girl nennt. Ihr ahnt, was es ist, wisst es aber nicht genau? Okay, dann helf ich euch mit Ausschnitten aus „How I met your Mother“ auf die Sprünge:

YouTube Preview Image

Und damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende und ein cooles IBES-Finale (Mein Tipp: Rocco, Brigidde, Micaela). Sieger: Brigidde.