Schwache Nerven
Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, ist es besonders schwer für die Kinder. Oft wird dann von den hilflosen Erwachsenen erzählt, die erkrankte Mutter oder der erkrankte Vater hätte etwas mit den Nerven. „Mit den Nerven“, als ob ein Kind etwas damit anfangen könnte. Noch schlimmer ist nur, wenn darüber geschwiegen wird oder jemand zum Kind sagt: „Dein Vater spinnt.“

Zyschtigsclub vom 17.01.2012

Mona Vetsch moderiert ihren ersten Zyschtigsclub

Wenn Eltern (manisch-)depressiv, schizophren oder drogenabhängig sind, ist der Alltag der Kinder chaotisch und oft sind sie und der andere Elternteil überfordert. Kinder, bei denen ein Elternteil psychisch krank ist, fallen häufig zwischen alle Stühle. Wer in einer belasteten Familie aufwächst, hat ein stark erhöhtes Risiko, selbst eine psychische Krankheit zu entwickeln. Wie kann diesen «vergessenen» Kindern geholfen werden? Wie können sich Kinder psychisch kranker Eltern entwickeln?

Im Zyschtigsclub vom 17. Januar diskutierten: Kurt Albermann, Kinderarzt und Kinderpsychiater, Chefarzt Sozialpädiatrisches Zentrum Kantonsspital Winterthur; Dominik Bernet, Autor «Der grosse Durst», wuchs mit alkoholkrankem Vater auf; Constantine Bobst, Beratungsstelle für Angehörige psychisch Kranker, VASK; Verena Dyczmons, Treffpunkt erwachsene Kinder psychisch kranker Eltern, Mutter litt unter Depression und Wahnvorstellungen; Ralf Eschweiler, Familienvater, Ehefrau seit kurzem stationär; Christine Gäumann, Leiterin Adoleszentenpsychiatrie iPW.

Die ganze Sendung gibt es hier! (Quelle: Videoportal SRF)

VASK Schweiz, Dachverband der Angehörigen von Schizophrenie-/ psychisch Kranken

Kommentar
Ich schaue ab und zu in den Zyschtigsclub und am Liebsten sind mir Diskussionen, wie die mit Mona Vetsch, wo Gäste eingeladen werden, die auch wirklich etwas zum Thema zu sagen haben und die ich nicht schon alle kenne, weil sie sowieso in jeder Show herumgereicht werden. Die Art zu sprechen von Frau Gäumann kam als einzige nicht optimal bei mir an, aber was sie sagte, war gut. Wenn ein Elternteil erkrankt, dann ist es ganz wichtig, wie für die Kinder gesorgt wird und da besteht noch ganz viel Nachholbedarf. Ich erhoffe mir, dass das Thema weiter vertieft wird. Gerne stelle ich mich dafür zur Verfügung.