Leben, Planen und Träumen in der Stadt
Wer baut die Stadt? Was geschieht mit Tempelhof/ Berlin? Was ist das Besondere daran? Und welche Art von Planung muss hier geleistet werden? Die 1961 geborene Basler Architektin Regula Lüscher ist seit dem Jahr 2007 Senatsbaudirektorin in Berlin und damit oberste Baumeisterin der deutschen Hauptstadt. Ihr stellen sich – etwa mit Tempelhof – ganz konkret die aktuellen Fragen zur Stadtentwicklung im 21. Jahrhundert. Was soll abgerissen werden, was erhalten? Was macht die Identität einer Stadt aus? Wer prägt das Stadtbild? Gemeinsam mit der Berliner Stadtbaumeisterin aus der Schweiz nimmt der Film Berlin als städtebaulichen Fakt und als Zukunftsentwurf unter die Lupe – und blendet zurück nach Zürich, wo Regula Lüschers Stadtbaupolitik konkrete Ausgestaltungen erfahren hat, an denen sich ihre Thesen und ihr Standpunkt messen lassen. Der Film handelt vom Leben, Planen und Träumen in der Stadt. Er kreist um architektonische Brennpunkte in Berlin und Zürich und dokumentiert deren Entstehung.

Der Dokfilm Denk Mal Berlin D/CH 2009 feierte am 10. November 2009 auf der Schweizer Botschaft in Berlin Deutschlandpremiere zu sehen ist er:
Heute, am 2.3.2011, von 9:10 Uhr bis 10:00 Uhr auf HD suisse: Denk Mal Berlin
und am 2. Mai auf 3sat um 23:25 Uhr.