Zweite Weihnachten in Dubai
Bereits zum zweiten Mal feiert die Familie Maccioni in Dubai Weihnachten. Was haben sie wohl erlebt in ihrer neuen Heimat im letzten Jahr? Was vermissen sie von ihrer alten Heimat? Vielleicht sogar das Schneeschaufeln? Morgen Abend werden wir es erfahren. Ab 20:05 Uhr auf SF 1.

Dina und Cabot Schmid
Sie wanderten mit ihren Kindern von Rufi im Kanton Sankt Gallen nach Alice Springs in Australien aus. Cabot Schmid hatte eine Stelle als Reiseleiter im Outback gefunden. Doch ihr neues Leben begann harzig. Das Reisegeschäft lief schlecht. Und als Cabot die Schulter brach, drohte der grosse Traum zu platzen. Wenige Tage nach seinem Unfall wurde er entlassen. Damit verfiel die provisorische Aufenthaltsbewilligung der Familie. Die Behörden teilten ihnen mit, sie hätten Australien innert Monatsfrist zu verlassen. Ob sie ihr Glück doch noch gefunden haben, erzählen sie im Film Auf und davon – Die Auswanderer ein Jahr danach.

Sandra und Duncan Gano
Sie betreuten jahrelang den Golfplatz von Unterengstringen im Kanton Zürich. Ihr grosser Traum: ein Bauernhof in der Wildnis Kanadas. Nördlich von Winnipeg kauften sie ein riesiges Grundstück direkt am See. Mit der Aufzucht von Kälbern wollten sie ihr Glück finanzieren. Doch die erste Kälberversteigerung, an der sie teilnahmen, war ein finanzielles Desaster. Nach zwei harten Jahren wollen sie den unrentablen Bauernhof verkaufen. Doch sie finden keinen Käufer. Wie sieht ihre Zukunft aus?

Monika und Reto Maccioni
Als der Pilot Reto Maccioni von der Schweiz aus für ausländische Fluggesellschaften arbeitete, sah er seine Familie viel zu selten. Für seine Frau Monika und die gemeinsamen Töchter Selina und Chiara eine frustrierende Situation. Als Reto Maccioni eine Stelle bei der Fluggesellschaft Emirates in Dubai fand, war für alle klar, dass sie dieses Abenteuer gemeinsam anpacken wollen. Die Maccionis zogen vom bernischen Niederbipp in den Wüstenstaat. Nun hatten sie viel mehr Zeit für einander. Doch wurden sie in der fremden arabischen Welt wirklich glücklich?

Hansjörg Enz
Zwei Jahre lang lebte der ehemalige Tagesschau-Moderator Hansjörg Enz als Entwicklungshelfer in der Demokratischen Republik Kongo. Er arbeitete bei einem Radiosender in der Provinzhauptstadt Bukavu im Osten des Landes. Ein entbehrungsreiches Leben in einem der ärmsten Länder der Welt. Im September kehrte er zu seiner Familie nach Frauenfeld zurück.

Donnerstag, 30.12.2010: Auf und davon, SF 1, 20:05 – 21:50 Uhr (105 Min)
Wiederholung: Freitag, 31.12.2010, 10:30 – 12:10 Uhr (100 Min): Auf und davon

Rückblick
Auf und davon, Schweizer Auswanderer und ihr neues Leben (1/5), 05.09.2009
Auf und davon (2/5), 11.09.2010
“Fühlsch di scho dehei?” fragt Theres Brunett ihren Claudio (2/5), 12.09.2009
Stress und Ärger (3/5), 19.09.2009
Rückblick auf Folge 4, 02.10.2009