Erste Preise vergeben
Die Preisträger der SUISSIMAGE/ SSA für den besten Nachwuchskurzfilm und den besten Trickfilm (Publikumspreis) sind bekannt. Sie gehen an Eileen Hofer für „Le deuil de la cigogne joyeuse“ und an Michel Dufourd für den Animationsfilm „Frère Benoît“.

Nominationasnacht am Mittwoch: Schweizer Filmpreis „Quartz“

Die Nominationen werden am Mittwoch, 27. Januar 2010, im Rahmen einer mit Spannung erwarteten Nacht der Nominationen in Solothurn verkündet. Sie werden vom Bundesamt für Kultur im Rahmen der Solothurner Filmtage bekannt gegeben. Alle nominierbaren Filme sind im Programm der Solothurner Filmtage. Die Filmakademie, präsidiert von Fredi Murer, bestimmt in einem stillen Wahlverfahren ihre Preisanwärter. Das Resultat dient einer neunköpfigen Nominationskommission als Empfehlung.

Preisverleihung am 6. März in Luzern

Die Preisverleihung im Kultur- und Kongresszentrum Luzern, KKL, findet am Samstag, 6. März 2010, unter dem Patronat der SRG, SSR idée suisse in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur, SWISS FILMS und der Schweizer Filmakademie statt.

Weitere Preise
Prix de Soleure: Der Jurypreis «Prix de Soleure» wird zum zweiten Mal vergeben. Die mit CHF 60’000.- dotierte Auszeichnung ist für einen herausragenden Spiel- oder Dokumentarfilm bestimmt, der durch einen ausgeprägten Humanismus überzeugt und diesen in eindrucksvoller Form filmisch darstellt. Der Preis ist inhaltlich ausgerichtet und stärkt die programmliche Identität der Filmtage – die Auseinandersetzung und Diskussion über aktuelle politische und gesellschaftliche Themen. Die Nominierten finden sich unter dem Link Prix de Soleure.

Prix Pathé: Den Prix Pathé 2010 in der Kategorie «Printmedien» erhält Christoph Egger für seine Filmkritik «Ein kurzer Sommer der Anarchie» (NZZ, 19.02.09) über den Film «Home» von Ursula Meier.

Prix du Public: Der PRIX DU PUBLIC wird dieses Jahr zum vierten Mal verliehen. Nominiert sind dreizehn Filme des Abendprogrammes, aus denen das Publikum seinen Lieblingsfilm kürt. Der PRIX DU PUBLIC ist mit CHF 20’000.- dotiert und wird gemeinsam von den drei Festival Hauptsponsoren 1to1 energy, die Schweizerische Post und Swiss Life in Zusammenarbeit mit den Solothurner Filmtagen ausgerichtet.
Bisherige Preisträger:
2009: «Maman est chez le coiffeur» von Léa Pool
2008: «Das Geheimnis von Murk» von Sabine Boss
2007: «Vitus» von Fredi M. Murer

www.solothurnerfilmtage.ch

27. Januar 2010, SF1, 23:30 Uhr, Box Office berichtet über die Solothurner Filmtage