Der heisse Stuhl
10 vor 10 berichtet über die Eröffnung der Solothurner Filmtage vom Donnerstagabend und stellt Jean-Frédéric Jauslin vor. Er ist seit 15 Jahren Direktor der Schweizerischen Landesbibliothek und wird ab 1. April 2010 Direktor des Bundesamtes für Kultur. Dann wird die Filmförderung zu seinem Kerngeschäft gehören. Jetzt ist er zum ersten Mal an den Solothurner Filmtagen.

Erstmals Programm auf dem iPhone
Allen iPhone- Besitzern offerieren die Solothurner Filmtage dieses Jahr einen ganz exklusiven Service. Mit einem “iApp” lässt sich der Festivalkatalog kostenlos auf das iPhone herunterladen. Enthalten sind das Filmprogramm, ein Stadtplan sowie Informationen, wie man zu den Tickets kommt. Chefentwickler und für die technische Umsetzung zuständig war Marco von Arx (Firma webgearing ag). (Quelle: Solothurner Zeitung, 23.01.10, Seite 27)

Direktor Ivo Kummer fordert, es sei möglichst viel Geld auf möglichst viel Filmschaffende zu verteilen. Witzig ist, dass Ivo Kummer im Video zum Direktor der Solothurner Festtage gemacht wird.

Weitere Informationen gibt dieser Blog. Für Wochenend- Besucher (Samstag/Sonntag) bieten die Filmtage neu einen Weekend-Pass an. (Quelle: Grenchen.net)

Die verschiedenen Preise der Solothurner Filmtage finden sich hier.

www.solothurnerfilmtage.ch