Nach der Verleihung der Emmy Awards vor gut drei Wochen beendete David Hasselhoff in LA vor gut drei Wochen eine mehrtätige Vodkaorgie im Spital. Danach hiess es, Hasselhoff hätte eine Ohreninfektion gehabt…

Nun wurde er London „aktiv“:

Es begann an Simon Cowell’s Geburtstagsparty, wo er unauffällig über eine Seitentür zurück ins Hotel gebracht werdern musste.

Im Hotelzimmer machte er dann weiter. Offenbar legt the Hoff wenn er betrunken ist ein lautes und aggressive Benehmen an den Tag. Nachdem er das halbe Hotelzimmer demoliert hat und sein Pinkelgeschäft nur noch auf der Matratze verrichtete, hatte das Management genug. Er wurde in ein Kellerabteil gesperrt und man rief Ambulanz und Polizei.

Der Kult-Schauspieler blickt zurück auf eine Ansammlung von unrühmlichen Abstürzen, hatte aber in den letzten zwei Jahren seine Probleme scheinbar im Griff und wieder regelmässig gearbeitet.

Als „Kind der 80er“ wünsche ich ihm, dass er sein Leben endlich und nachhaltig in den Griff kriegt!