RTL taucht auf der Suche nach Quote gerne mal ab, gerne auch tiefer als andere. Seit Anfang des Monats werden «Verdachtsfälle» präsentiert.
"Verdachtsfälle" bei RTL
Die Geschichten über das alltägliche Misstrauen werden „im Stil einer Doku nacherzählt“. Da das nicht so offensichtlich kommuniziert wird, fragen sich viele, ob es sich sogar um Fake handelt. Naja, so genau weiss man das natürlich nicht.

Herm (Markus Herrmann)* hat diese eine Sendung in einem sehr schönen Artikel im beschrieben, der lesenswert und sehr erheiternd ist. Der Artikel hat den Namen: Verdacht auf Internet. Es geht um eine Frau, die befürchtet, dass ihr Mann sexsüchtig sei. Wie sie darauf kommt, und wie sich die Geschichte entwickelt, ist so verrückt, wie das Leben selbst. Viel Spass beim Lesen!

"Verdachtsfälle" von RTL Szenenbild

Die bisherigen Sendungen haben klingende Titel und sind online verfügbar:
Weißes Paar bekommt schwarzes Baby
Braut erfährt dunkles Geheimnis von ihrem Mann
Ehefrau befürchtet, dass ihr Mann sexsüchtig ist
«Verdachtsfälle» läuft immer wochentags um 15 Uhr.

*Anmerkung: Herm (Markus Herrmann) ist die Urlaubsvertretung des Medienjournalisten Stefan Niggemeier. Vielen Dank an „Blörd“ für den Hinweis auf mein Versehen.