Im Mai ließ Kiefer Sutherland mal wieder die Fäuste fliegen (siehe auch Mattschiibe vom 6. Mai 2009): bei einem Charity-Event brach Sutherland dem Modedesigner Jake McCollough die Nase. Dieser soll – so empfand es Sutherland – Brooke Shields (bekannt aus «Lipstick Jungle») angerempelt haben. Wegen des anschließenden Handgemenges hatte der Designer Anzeige erstattet. Für Sutherland war dies problematisch, immerhin steht er noch unter Bewährung. Eine Verletzung der Bewährungsauflagen hätte bedeuten können, dass der «24»-Star erneut ins Gefängnis muss und somit nicht für die in den kommenden Wochen startenden Dreharbeiten der achten Staffel der Echtzeitserie zur Verfügung steht.

Inzwischen hat man sich außergerichtlich geeinigt. Sutherland ließ über einen Mittelsmann der Presse kundtun, dass ihm der Vorfall leid tue. Der Designer McCollough erklärte, er wünsche dem Schauspieler nur das Beste.

Gut gemacht Jack äh Kiefer.