Kiefer Sutherland wollte gestern abend in New York an einer Party seine Schauspiel-Kollegin Brooke Shields beschützen und versetzte dem Modedesigner Jack McCollough, seines Zeichens ein Freund der Lady, eine Kopfnuss (Kopf gegen Kopf, „Aua“ für beide wer das kennt). Dies geschah, weil McCollough, gemäss Aussage von Sutherland, seine Bekannte Brooke Shields, belästigt hatte. Nun, die Situation eskalierte und die Polizei musste eingreifen.

Brooke Shields hat dann zu Protokoll gegeben, dass sie gar nie in Gefahr war und sich nicht erklären kann, warum KS, der offenbar ziemlich betrunken gewesen sei, so aggressiv reagierte. Mr. Bauer äh Sutherland wird heute vernommen. Etwas heikel ist das Ganze schon, denn er steht seit seinem Knastaufenthalt 2007 noch immer unter Bewährung.

Bild