Wie der US-Konzern General Electric letzte Woche bekannt gab, wurde ein Durchbruch mit einer neuen, holografischen Speichertechnologie erreicht.

Demzufolge können 500 Gigabytes an Daten auf einer einzigen Disc gespeichert werden, die nicht grösser ist als eine handelsübliche DVD – und dies zu einem konkurrenzfähigen Preis!

In den vergangenen Jahren wurden verschiedene Projekte mit holografischen Speichermedien verfolgt, die aber allesamt keine befriedigenden Ergebnisse brachten.

Gemäss einem Artikel der NY Times soll diese Technologie, genannt „Microholographic“, bis 2011 marktreif sein und nur 1/10 so teuer sein wie Blu-ray beim Zeitpunkt des Launchs.

Doch auch Blu-ray wird sich weiterentwickeln. So ist es TDK gelungen, auf einer Scheibe 200 Gigabytes unterzubringen, Pioneer hat für 2010 gar die Marktreife einer Scheibe mit 400 Gigabytes (mit 16 Lagen) angekündigt.